Logo_MKB_2010.jpg
Jülich Optische und elektronische Geräte

Ehlert &  Partner
Handelsgesellschaft und  Fachbüro für Biologie

Steinmann-Institut für Geologie, Mineralogie und Paläontologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

120616 Banner Kranzt

Bernd-Blindow-Schule Bonn

Leica Microsystems

Carl Zeiss

Hobby als Lebenselixier - Mikroskopie

 Plakat zur Ausstellung 'Hobby als Lebenselixier' im Bornheimer Rathaus (Gestaltung: M. Hahn, Seniorenbeirat) Plakat zur Ausstellung 'Hobby als Lebenselixier' im Bornheimer Rathaus (Gestaltung: M. Hahn, Seniorenbeirat)
Bonn, am 08.06.2016

Mit der großen Ausstellung „Hobby als Lebenselixier – Bornheimer Senioren zeigen ihre Hobbys“ im Ratssaal gab der Seniorenbeirat der Stadt Bornheim am 16. und 17. April diesen Jahres den Bornheimer Senioren die Gelegenheit, ihre seit langem gepflegten Hobbys einem großen Publikum zu präsentieren.
Sie wurden von über 25 hobby- begeisterten Senioren aus dem gesamten Stadtgebiet auf einer Ausstellungsfläche von rund 100 Quadratmetern im Ratssaal der Stadt Bornheim vorgestellt und erklärt. Interessante Exponate und Er- klärungen zu den weitgefächerten Steckenpferden verdeutlichten das En- gagement der Bornheimer Senioren für ihre geliebten Hobbys wie Drechseln, Eisenbahnsimulation, Fische als Garten- dekoration, Fotografie, Holzplastiken, Kurzgeschichten, Malerei, Matchboxautos, Modellbau, Nähen, Patchwork, Schach, bemalte Steine, Stricken, Tiffany-Fensterbilder, Tuschezeichnungen und Lichtmikroskopie.*)
Ein wie neu wirkender Renter vor seinen Exponaten (Foto: Hans-Gerd Finke, Bornheim) Ein wie neu wirkender Renter vor seinen Exponaten (Foto: Hans-Gerd Finke, Bornheim)
Das letztere war natürlich mein Part, schließlich bin ich nun schon 3 Jahre Rentner und gehöre somit eindeutig zur Zielgruppe. Im Vorfeld habe ich zusammen mit Anton Berg überlegt, welche Bilder und Objekte wohl für den naturwissenschaftlich unerfahrenen Besucher von Interesse sein könnten. Schließlich gehört die Mikro- skopie zu den überaus seltenen Freizeitbeschäf- tigungen – grob geschätzt gibt es nur etwa 2000 Hobbymikroskopiker  in Deutschland. In den Schulen wird zudem kaum noch mikroskopiert, und entsprechend wenige Besucher würden einen Bezug zwischen Objekt und Bild unmittelbar erkennen. Schließlich gehören die Bildwelten des Mikrokosmos nicht zum alltäglichen Erfahrungsschatz - wer weiß schon, wie ein Streichholz im Querschnitt aussieht!
Ich habe dann zwei Foto-Poster im Format A0 mit Fotos aus verschiedenen Bereichen der Mikroskopie vorbereitet, in der Erwartung, dass einige neugierige Betrachter nach einer Erklärung für die seltsamen Bilder fragen und man so ins Gespräch kommt. Zusätzlich habe ich die Objekte selbst ausgestellt, also ein Gänseblümchen mit Blüte, ein Hahnenfuß-Pflänzchen, ein Streichholz, ein Gläschen Tümpelwasser, einen Gesteinsdünnschliff und einige Computerchips. Dazu Lupe, Stereomikroskop und einen Aufbau aus Taschenlampe, Mattscheibe und zwei großen Polarisationsfiltern, um auch Pol-Effekte zu zeigen.
Das erste Poster am Stand
Poster 1: im Format A0, erstellt mit Powerpoint und geplottet im Rechenzentrum der Universität Bonn
Poster 1: im Format A0, erstellt mit Powerpoint und geplottet im Rechenzentrum der Universität Bonn
Das zweite Poster am Stand
Poster 2: unter anderem Computerchips: im weißen Feld über dem DVD-Sensorbild unten rechts wurde der Sensor selbst aufgeklebt, als Größenvergleich.
Poster 2: unter anderem Computerchips: im weißen Feld über dem DVD-Sensorbild unten rechts wurde der Sensor selbst aufgeklebt, als Größenvergleich.
Der mir zugewiesene Stand auf dem Podium schien zuerst ganz attraktiv, weil direkt in Blickrichtung vorn im Saal – leider erwies sich die erhöhte Position mit der Stufe als buch-stäblicher Hemmschwelle nicht einladend, und die Poster waren zu weit vom Betrachter entfernt. Trotzdem wagten doch viele den Schritt ans Stereomikroskop, und schon gab es ein weiteres, vorher nicht bedachtes Problem: die Einstellung des richtigen Augenabstands. Das ist nicht vielen vertraut, und es gibt anscheinend auch wenige Fernglasbenutzer, die um die richtige Einstellung wissen. Man bat also, sich davor zu setzen, um das in Ruhe erklären zu können – schon das nächste unerwartete Problem: die kleine Dame setzte sich – und die Okulare waren weit über Scheitelhöhe. Beim nächsten Mal also einen höhenverstellbaren Stuhl mitbringen!
Manchem Besucher merkte man die Scheu vor den technisch-wissenschaftlich aussehenden Geräten an – man zog gleich weiter zum Stand mit den Strickwaren oder zum Drechsler. Die zeigten wenigstens etwas „Begreifbares“… Aber die, die es wagten, waren begeistert. So erkannten die Drechsler sogleich, daß sie im Stereomikroskop gut den Schliff ihrer Werk-zeuge oder die Oberflächengüte der Holzobjekte erkennen konnten. Andere waren überrascht vom Farbenspiel einiger Tesafilmstreifen im polarisierten Licht, wieder andere staunten über das Leben im Tümpelwasser.
Überrascht war ich über zwei Besucher, die sich vor das Mikroskop setzen und sofort fach-männisch an den Schrauben drehten. Beide stellten sich als Mitglieder der Kölner Mikroskopikergruppe heraus. Wunder der Statistik: bei den erwähnten 2000 Mikroskopikern in Deutschland gibt es  im Großraum Köln/Bonn mit 1,4 Millionen Einwohnern immerhin etwa 35, und zwei davon kamen als Besucher. 
Obwohl der Andrang am Stand nicht so groß war wie bei den Klassikern Handwerk, Handar-beiten und Kunst hat sich der Aufwand gelohnt – es war schön, anderen mal etwas von den faszinierenden Mikrowelten zu zeigen. Dafür sei der Arbeitsgruppe „Hobby als Lebenselixier“ herzlich gedankt, die die Ausstellung perfekt organisiert hat.
Ein Eindruck von der Ausstellung
Ein Eindruck von der Ausstellung – alle Altersklassen waren vertreten!
Ein Eindruck von der Ausstellung – alle Altersklassen waren vertreten!
*) Text:  Arbeitsgruppe „Hobby als Lebenselixier“ im Seniorenbeirat der Stadt Bornheim.
--------------------------------------------
Horst Wörmann, Bornheim
08. Juni 2016
Strich_540_schmal.jpg

Bild des Monats

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!
Mai 2017
Silikonschaum im Auflicht von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2017
Zentralzylinder einer Wurzel der Weißen Fledermausblume (Tacca integrifolia) im Fluoreszenzkontrast von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
März 2017
Ausschnitt von einem Flügel der Großen Hausmücke (Culiseta annulata) von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2017
Azurit aus Tsumeb 8Namibia) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Januar 2017
Ein Süßwasserpolyp (Hydra spec.) von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2016
Farbpigmente der Smaragdzahl parallel zur Oberfläche auf der neuen 5-Euro-Note von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
November 2016
Spross der Eibe (Taxus spec.), Querschnitt in W3Asim II Färbung von Rolf-Dieter Müller
Zum Artikel
Oktober 2016
Detail der neuen Fünfeuronote mit Mikroschrift im Stern, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
September 2016
Die Walnuss-Fruchtfliege (Rhagoletis suavis), Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
August 2016
Methylsulfonal-Kristalle, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2016
Das Säulenglöckchen (Epistylis sp.) in seiner vollen Pracht. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2016
Wasserspeicherzelle im Mesophyll des Zylindrischen Bogenhanfs (Sansevieria cylindrica), frischer Querschnitt gefärbt mit Toluidinblau. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2016
Einaugen-Muschelkrebs (Cypria opthalmica) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2016
Fuß des Rüsselkäfers Eupholus linnei, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
März 2016
Frischer Schnitt eines Fiederdorns der Zwerg-Dattelpalme in der Primärfluoreszenz bei 365 nm Anregungswellenlänge, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
Februar 2016
SEM-Aufnahme eines Bärtierchens von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Januar 2016
Elektrische Schaltkreise auf einem Chip im Auflicht DIC von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2015
Dunkelfeldaufnahme vom Grünen Trompetentierchen (Stentor polyxmorphus); Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
November 2015
Querschnitt durch das Blatt einer Welwitschie (Welwitschia mirabilis), Färbung W3Asim II; Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Oktober 2015
Kopf einer Stechmückenlarve (Culex spec.) von Frank Fox
Zum Artikel
September 2015
Das Lilienhähnchen (Liliceris lilli) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2015
Leitgewebe und Endodermis in der Wurzel des Muriel-Bambus (Fargesia murieliae). Foto von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Juli 2015
Schuppenhaare des Silbernen Grünrüsslers (Phyllobius argentatum). Foto von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2015
Wachstumskegel an der Sprossspitze der Weinrebe (Vitis vinifera) im Präparat von Bodo Braunstorfinger. Foto von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2015
Ein Reusen-Rädertier von Frank Fox
Zum Artikel
April 2015
Die Diatomee Triceratium broeckii (Oamaru) in einer Aufnahme von Päule Heck
Zum Artikel
März 2015
Uroleptopsis roscoviana, ein roter Cilliat, Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2015
Drei Konidien des Echten Mehltaus auf einem Weizenblatt mit Keimschläuchen und Appressorien, Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2015
Sklerenchymband im Spross der Kiwi (Actinidia deliciosa), Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2014
Die Diatomee Auliscus convolutus (Alen's Farm, Oamaru), Aufnahme von Päule Heck
Zum Artikel
November 2014
Schale einer Diatomee im Interferenz-Phasenkontrast. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2014
Haare auf dem Brustpanzer einer Goldfliege (Lucilia sericata). Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
September 2014
Stomagruben an der Blattunterseite eines frischen, unfixierten Schnittes des Oleanders (Nerium oleander) bei einer Vergrößerung von 200x. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
August 2014
Augen am Kopf einer Sprigspinne. Die Reflexe stammen von der Beleuchtung mit einem LED-Ringlicht. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2014
Die Zieralge Micrasterias radians bei der Teilung. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2014
Querschnitt durch einen siebenjährigen Spross des Chinesischen Blauregens (Wisteria sinensis, Durchmesser 21 mm) von Bodo Braunstorfinger. Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Mai 2014
Männlicher Eibenzapfen (Taxus baccata) mit Pollen von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2014
Spross des Efeus (Hedera helix) in W3Asim II - Färbung. Aufnahme mit einer Smartphone Kamera freihändig durch das Okular von einer Teilnehmerin der Lehrerfortbildung am Grotenbach Gymnasium Gummersbach.
Zum Artikel
März 2014
Maritimer Fadenwurm im Polarisationskontrast von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2014
Ungefärbter Querschnitt durch das Blatt des Pampasgrases (Cortaderia selloana) von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2014
Parietin-Sublimation im freien Raum an Stahlwolle von Heike Buchmann
Zum Artikel
Dezember 2013
Die Diatomee Hemiaulus proteus im Hellfeld von Päule Heck
Zum Artikel
November 2013
Die Wimpernkugel Volvox aureus im Interphako von Frank Fox
Zum Artikel
Oktober 2013
Zwei Algen der Art Micrasterias rotata, Aufnahme von Rudolf Krönung.
Zum Artikel
September 2013
Rückenschild und Flügelansätze der Grünen Futterwanze, Aufnahme von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2013
Mit W3Asim II gefärbter Querschnitt durch den Thallus eines Blasentangs (Fucus vesiculosus), Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Juli 2013
Gelbe Blattwespe (Nematus tibialis), Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2013
Gold in der lamellaren Verwachsung von Kupferkies (gelb) und Bornit (rotbraun). Grube Hohlestein an der Eisernhardt, Siegen. Aufnahme Prof. Holger Adelmann.
Zum Artikel
Mai 2013
Spinnenfaden bei 1000-facher Vergrößerung im DIC. Präparation und Schwarzweiß-Aufnahme von Anton Berg.
Zum Artikel
April 2013
Papyrus (Cyperus papyrus) ungefärbt in der Primärfluoreszenz. Präparation und Aufnahme von Rolf-Dieter Müller.
Zum Artikel
März 2013
Diatomee im Interferenz-Phasenkontrast. Präparation und Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Februar 2013
Ungefärbter Querschnitt durch das Blatt einer Kamelie. Präparation und Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Januar 2013
Leitbündel aus dem Mittelstrang der Frucht eines Zitronenbaums (Citrus x limon). Das filigrane Präparat ist nur 7 µm dick und wurde von Anton Berg erstellt. Zum Vergleich: die meisten hier gezeigten botanischen Schnitte haben eine Dicke von ca. 50 µm. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2012
Anschliff einer Kohle aus der Grube Fürst Leopold in der Auflichtfluoreszenz; Anregung mit einer Wellenlänge von 470 nm. Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
November 2012
Schwimmhaare auf der Blattoberseite eines tropischen Schwimmfarns aus der Familie Salvinia. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2012
Rezente Diatomee Bacteriastrum furcatum Shadbolt aus dem Golf von Thailand. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel
September 2012
Die hier gezeigte Spaltöffnung aus Rhynie Chert Material ist 400 Millionen Jahre alt. Aufnahme von Holger Adelmann.
Zum Artikel
August 2012
Eier einer Zuckmückenart (Chironomidae) im Phasenkontrast, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2012
Porträt einer Frühen Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula), Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2012
Dünnschliff eines Quarzitschiefers aus den Italienischen Alpen, Dicke ca. 25 µm. Aufnahme von Holger Adelmann.
Zum Artikel
Mai 2012
Tracheen im Xylem des Korallenbaums, Spross, Färbung W3Asim II, Vergrößerung 200x. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
April 2012
Porträt einer zwei Tage alten Fliegen. Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
März 2012
Aus der Schmelze kristallisiertes Methylsulfonal im polarisierten Licht. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2012
Die Kieselalge Achnantes longipes. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Januar 2012
Primäres Xylem und Markparenchym aus dem Spross der Gewöhnlichen Jungfernrebe. Ungefärbtes Präparat, Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2011
Flügelschuppen eines Großen Fuchses (Nymphalis polychloros) im Auflicht. Aufnahme Frank Fox.
Zum Artikel
November 2011
'Dazu muss ich sagen, dass es mir nicht um irgendeine Form wissenschaftlicher Fotografie ging. Ich habe wilde Gemische hergestellt und dann nachgesehen, wie das Produkt aus sah. ... Genieß' das Spiel der Farben und Formen.' Aufnahme von Herne.
Zum Artikel
Oktober 2011
Glockentierchen (Vorticellidae) im differenziellen Interferenzkontrast. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
September 2011
Die Radiolarie Hexacontium papillosum aus einem Präparat von Albert Elger. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel
August 2011
Querschnitt durch den Spross des Gartenbambus (Fargesia murieliae). Vergrößerung 100x, Färbung W3Asim II. Aufnahme Jörg Weiß mit Leica C-Plan 10x an Leica DME. Kamera Canon PS A520.
Zum Artikel
Juli 2011
Micrasterias rotata aus einer Wasserprobe von der Wuppertalsperre. Aufnahme Holger Adelmann mit der Moticam 2300 am Leitz Orthoplan mit 40er Plan Fluotar und DIC.
Zum Artikel
Juni 2011
Bild 1
Angeschliffene Foraminifere aus einem Hydrobienkalk des Untermiozän. Fundort Dexheim bei Mainz. Präparation Fa. Krantz, Aufnahme Prof. Holger Adelmann.
Zum Artikel
Juni 2011
Bild 2
Kopf mit Mundwerkzeugen und vorderes Körperdrittel einer nicht näher bestimmten Zuckmückenlarve (Chironomus sp.). Präparation und Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Mai 2011
Querschnitt vom Rollblatt des Strandhafers (Ammophila arenaria), Schnittdicke ca. 50 µm, Färbung Wacker W3A. Stitch aus 240 Einzelaufnahmen mit Zeiss Standard WL, Plan Apo 25x/0.65, Kamera Canon EOS 5D MK II mit Vollformat-Chip. Stitching mit Canon Photostitch.
Präparat von Jörg Weiß, Aufnahme von Joachim Schwanbeck.
Zum Artikel
April 2011
Eidechsenschwanz (Houttuynia cordata), Abdruck von der Blattunterseite, erstellt mit UHU Hart. Hellfeld.
Vergrößerung 200x, Länge des Bildausschnitts im Objekt ca. 0,5 mm. Aufnahme und Präparation von Jörg Weiß.
Zum Artikel
März 2011
Auskristallisierte Mineralstoffe aus flüssigem Kunstdünger. Zeiss Jenamed mit Planapochromat 12,4x CF250, polarisiert mit Lambda-Platte, Einzelaufnahme mit Vollformat-Kamera Canon 5D Mark II.  Aufnahme und Präparation von Frank Fox.
Zum Artikel
Februar 2011
Nadelquerschnitt der Schlangenhaut-Kiefer (Pinus heldreichii). Aufnahme und Präparation von Rolf-Dieter Müller, Stitch aus ca. 70 Einzelbilder. Schnittdicke 25 µm, Färbung Wacker W3A (Acridinrot, Acriflavin, Astrablau).
Zum Artikel
Januar 2011
Achtung, großes Bild!
Eidechsenschwanz (Houttuynia cordata), Leitbündel. Aufnahme von Prof. Holger Adelmann, Präparat von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2010
Metapelit, Dicke ca. 25 µm, Präparation durch Willi Tschudin, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
November 2010
Simocephalus vetulus (Anomopoda), der Plattkopf- Wasserfloh. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel