Logo_MKB_2010.jpg
Optische Systeme Jülich

Ehlert &  Partner
Handelsgesellschaft und  Fachbüro für Biologie

Steinmann-Institut für Geologie, Mineralogie und Paläontologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

120616 Banner Kranzt

Bernd-Blindow-Schule Bonn

Leica Microsystems

Carl Zeiss
Das MKB erzielt mit den oben gezeigten Bannern keinerlei Einnahmen. 

Bau und Funktion des Blattes

Trotz des parallel laufenden WM Gruppenspiels ist der Vortragssaal bestens besucht
Bonn, den 26.06.2014

Der von unserem Referenten Herrn Dr. Bodo Maria Möseler vom INRES (Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz) der Uni Bonn vorgeschlagene Termin lag, auch zu seinem Leidwesen, parallel zum letzten Gruppenspiel der Deutschen Mannschaft aber trotz der laufenden WM war der Vortragssaal sehr gut besucht und alle Teilnehmer freuten sich auf den Vortrag mit Übungen zum Bau und der Funktion des Blattes.
Dazu hatte Herr Möseler ein umfangreiches Skript vorbereitet, das sich die Teilnehmer im Vorfeld herunterladen und ausdrucken konnten. Dieses Skript steht den Mitgliedern des MKB auch weiterhin unter Downloads im Mitgliederbereich unserer Webseite zur Verfügung.
Aber auch für die anschließenden Übungen war einiges vorbereitet: unser Referent hatte verschiedene Pflanzenproben mitgebracht und die MKBler waren bereit, daraus mit ihren Gerätschaften entsprechende Schnittpräparate zu erstellen.
Unser Referent Herr Dr. Bodo Maria Möseler vom INRES der UNI Bonn
In seinem Vortrag ging Herr Möseler zunächst auf den makroskopischen Aufbau und die Funktionen der Blätter als Grundorgane des pflanzlichen Organismus ein. So kamen die Photosynthese (Assimilation) und der Gasaustausch und auch die Morphologie des Blattes in ihren je nach Art unterschiedlichen Ausprägungen zur Sprache. Aber auch die Blattentwicklung (Ontogenie) wurde angesprochen und mit eindrucksvollen EM-Aufnahmen unterlegt.  
Die Frage "Was ist eigentlich ein Blatt?" - also nach der Definition dieses alltäglichen Gebildes, brachte uns dann doch alle ein wenig ins Grübeln: Ein Blatt ist ein meist flächig ausgebildetes seitliches Anhangsgebilde der Sprossachse, dass mit seinem Blattgrund eine Sprossknospe stützt.
Aber auch die Blattfolge der unterschiedlichen Blätter einer Pflanze - nicht immer sind alle vorhanden - kamen zur Sprache, genau wie die Lebensdauer, bei der die Welwitschia mirabilis, deren zwei Blätter ein Alter von über eintausend Jahren erreichen können, einsam an der Spitze liegt.
Eine weibliche Welwitschie (Welwitschia mirabilis)
Die Pflanze kommt endemisch in der Wüste Namib vor und hat nur ein einziges Blattpaar, das vom Blattgrund her nachwächst und an den äußeren Enden kontinuierlich abstirbt. Die Pflanze wird über tausend Jahre alt und behält ihre Blätter lebenslang. Aufnahme einer Pflanze aus dem Botanischen Garten in Dresden.
Die Pflanze kommt endemisch in der Wüste Namib vor und hat nur ein einziges Blattpaar, das vom Blattgrund her nachwächst und an den äußeren Enden kontinuierlich abstirbt. Die Pflanze wird über tausend Jahre alt und behält ihre Blätter lebenslang. Aufnahme einer Pflanze aus dem Botanischen Garten in Dresden.
Blattfallen einer Schlauchpflanze (Gattung Sarracenia) im Botanischen Garten Bonn
Auch die möglichen Metamorphosen der Blätter beispielsweise als Blattran- ken, mit denen sich die Pflanze an ihrer Unterlage fest hält, als Speicherorgane wie bei der Zweibel oder als Fangorgane wie bei den Kannenpflanzen (Gattung Nepenthes) oder der Venus- fliegenfalle (Dionaea musci- pula) wurden angesprochen und mit interessanten Bei- spielen unterlegt. 
Dabei kamen auch die blattähnlichen Umbildungen der Sprosse (Phyllokladien) wie bei der Schirmtanne (Sciadopitys verticillata) oder den Mäusedornen (Gattung Ruscus) zur Sprache.
Ungefärbter Blattquerschnitt der Schneerose (Helleborus niger) bei 200facher Vergrößerung.
Dann aber wurde es mikroskopisch: gemeinsam mit unserem Referenten wagten wir den Blick ins Innere eines klassischen bifazialen Laubblattes, wie wir es hier im Absatzbild am Beispiel der Schneerose (Helleborus niger) sehen.
Von der Blattoberseite aus sehen wir die Epidermis mit der aufliegenden Cuticula, gefolgt vom hier einrei- higen Assimilationsparen- chym (auch Palisadenparenchym). Darunter finden wir eingebettet im luftigen Schwammparenchym ein parallel zur Schnittrichtung verlaufendes Leitbündel, dessen Tracheiden gut auszumachen sind. Den Abschluß an der Blattunterseite bildet wieder eine Epidermis mit Cuticula.  Dort eingebettet sehen wir drei Stomata (Spaltöffnungen) mit deren Hilfe die Pflanze den Gasaustausch und die Verdunstung regelt.
bei der Buche schön zu beobachten: während Sonnenblätter von den äußeren Ästen eines Baumes oft kleiner sind und über ein mehrreihiges Assimilationsparenchym verfügen, sind die im inneren der Baumkrone wachsenden  Schattenblätter in aller Regel größer und dünner gewachsen, mit einem nur einreihigen Assimilationsparenchym.
Ein Teilnehmer bei der Erstellung von Blattschnitten mit dem Haga Kastenmikrotom
Nach so viel Theorie darf natürlich auch die Praxis nicht zu kurz kommen. Dazu konnten die Teilnehmer aus den verschiedenen Pflanzen auswählen, die Herr Möseler mitgebracht hatten. Die Blätter wurden dann mit den mitgebrachten Gerätschaf- ten geschnitten, fixiert, gefärbt und in Dauerpräpa- rate überführt.
Dazu im Anschluss einige Bilder vom Kleinen Mäuse- dorn (Ruscus aculeatus) und dem Blatt einer Bitterwurz-Art (Lewisia spec.)
Schnittbilder einiger Präparate
  • Der Kleine Mäusedorn (Ruskus aculeatus)
  • Querschnitt durch ein Blatt? Nein, der Mäusedorn hat umgebildete Sprosse, sogenannte Phyllokladien. Dies erkannt mann auch daran, dass seine Blüten mitten auf seinen
  • Ein wenig näher heran. Man kann den platt verformten Spross erahnen: in der Mitte das Markparenchym ohne Interzellularräume und an Ober- und Unterseite gleichartig aufgebaute Abschlußgewebe (Rindenparenchym). Eingebettet im Markparenchym ein Leitbündel mit sklerenchymatischer Leitbündelscheide.
  • Illustration zum Gewöhnlichen Bitterwurz (Lewisia cotyledon) von Mary E. Eaton aus 'Our State Flowers: The Floral Emblems Chosen by the Commonwealths', National Geographic Magazine, XXXI (June 1917), p. 504. Gemeinfrei - Quelle: Wikipedia
  • Die Lewisia aus unserem Workshop
  • Querschnitt durch das sukkulente Blatt der Lewisia, Vergrößerung 100x, Färbung W3Asim II.
  • Die gleiche Aufnahme wie im Bild zuvor, jedoch mit Beschriftung.
  • Eines der Leitbündel im Blattquerschnitt. Vergrößerung 200x, Färbung W3Asim II
  • Die gleiche Aufnahme wie im Bild zuvor, jedoch mit Beschriftung.
  • Der Blattrand, Vergrößerung 100x, Färbung W3Asim II
  • Die gleiche Aufnahme wie im Bild zuvor, jedoch mit Beschriftung.
  • Näher heran: am Blattrand erfolgt eine Guttation, mit der die Pflanze auch überschüssiges Kalzium ausscheidet. Entsprechende Drüsen waren in den Schnittebenen jedoch nicht zu entdecken. Vergrößerung 400x, Färbung W3Asim II
  • Die gleiche Aufnahme wie im Bild zuvor, jedoch mit Beschriftung.
  • Die Zellen des Schwammparenchyms weisen teilweise eine seltsame Noppung auf der Aussenseite der Zellwänden auf. Vergrößerung 400x, Färbung W3Asim II
  • Spaltöffnungen (Stomata) an der Blattunterseite. Vergrößerung 400x, Färbung W3Asim II
  • Die gleiche Aufnahme wie im Bild zuvor, jedoch mit Beschriftung.
  • Eine kleine Überraschung: auch an der Blattoberseite gibt es Spaltöffnungen. Vergrößerung 400x, Färbung W3Asim II
  • Die gleiche Aufnahme wie im Bild zuvor, jedoch mit Beschriftung.
Eine Tabelle mit den Erläuterungen zu den in der vorangegangenen Galerie verwendeten Beschriftungen kann hier auf unserer Webseite herunter geladen werden.
Impressionen aus dem Vortragssaal
  • Unser Referent Herr Dr. Bodo Maria Möseler vom INRES der Uni Bonn
  • Unser Referent Herr Dr. Bodo Maria Möseler vom INRES der Uni Bonn
  • Präpariert wurde in kleinen Gruppen
  • Auch der Spaß kam nicht zu kurz ...
  • Die Ergebnisse werden unter dem Mikroskop begutachtet
  • Geschäftiges Treiben

Dank

Wir danken Herrn Dr. Bodo Maria Möseler für den interessanten und lehrreichen Vortrag, der uns einen schönen Einblick in die vielfältigen Formen und Funktionen der Blätter gegeben hat.

Literatur und Links

Wer sich noch ein wenig einlesen möchte, wird hier fündig:

[ 1]
   Mikroskopisch-Botanisches Praktikum
        Gerhard Wanner
        Thieme, 2004
      
[ 2]   Pflanzenanatomisches Praktikum I
        W. Braune, A. Leman, H. Taubert
        Spektrum, 2007

[ 3]   Funktionelle Pflanzenanatomie
        Walter Eschrich
        Springer, 1995
Text:
Jörg Weiß
Bilder:
Peter Kledewski
Jörg Weiß
Strich_540_schmal.jpg

Bild des Monats

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!
November 2018
Leere Anthere des Beifußblättrige Traubenkrauts (Ambrosia artemisiifolia) von Maria Beier
Zum Artikel
Oktober 2018
Ein Katzenfloh (Ctenocephalides felis) im Fluoreszenzkontrast von Frank Fox
Zum Artikel
September 2018
Sternhaare auf der Blattunterseite einer Deutzie (Deutzia spec.) im Durchlicht von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
August 2018
Die Europäische Schwarze Witwe (Latrodectus tredecimguttatus). Von Horst Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2018
Hypocotyl der Welwitschie (Wewitschia mirabilis, Jungpflanze). Von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2018
Autofluoreszenz beim Spross der Stechpalme (Ilex aquifolium).Von Rolf-Dieter Müller.
Zum Artikel
April 2018
Eine Gruppe Glockentierchen der Art Carchesium polypinum mit Fluoreszenzbeleuchtung, Fokus auf das Zellinnere. Von Thilo Bauer.
Zum Artikel
März 2018
Radiolarie in Rheinbergbeleuchtung von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2018
Querschnitt durch den Spross des Roten Hartriegels (Cornus sanguinea) in W3Asim II Färbung von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2018
Schuppenhaar der Silber-Ölweide (Elaeagnus commutata) im Hellfeld von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2017
Stempel, Narbe und Staubblätter des Hibiskus im UV-Licht. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
November 2017
Eine Diatomee im Interphaco aus einem Präparat von Anne Gleich. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2017
Cilien auf der Oberfläche des Wimberntiers Spirostomum ambiguum im Fluoreszenzkontrast von Thilo Bauer.
Zum Artikel
September 2017
Deckel der Sporenkapsel des Drehmooses (Funaria hygrometrica) im Auflicht von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2017
Sporangien des Wurmfarns (Dryopteris spec.) in der Fluoreszenz von Frank Fox
Zum Artikel
Juli 2017
Die Diatomee Aulacodiscus decorans (Schmidt) von Päule Heck
Zum Artikel
Juni 2017
Mikroskopische Krokoitstufe von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Mai 2017
Silikonschaum im Auflicht von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2017
Zentralzylinder einer Wurzel der Weißen Fledermausblume (Tacca integrifolia) im Fluoreszenzkontrast von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
März 2017
Ausschnitt von einem Flügel der Großen Hausmücke (Culiseta annulata) von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2017
Azurit aus Tsumeb 8Namibia) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Januar 2017
Ein Süßwasserpolyp (Hydra spec.) von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2016
Farbpigmente der Smaragdzahl parallel zur Oberfläche auf der neuen 5-Euro-Note von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
November 2016
Spross der Eibe (Taxus spec.), Querschnitt in W3Asim II Färbung von Rolf-Dieter Müller
Zum Artikel
Oktober 2016
Detail der neuen Fünfeuronote mit Mikroschrift im Stern, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
September 2016
Die Walnuss-Fruchtfliege (Rhagoletis suavis), Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
August 2016
Methylsulfonal-Kristalle, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2016
Das Säulenglöckchen (Epistylis sp.) in seiner vollen Pracht. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2016
Wasserspeicherzelle im Mesophyll des Zylindrischen Bogenhanfs (Sansevieria cylindrica), frischer Querschnitt gefärbt mit Toluidinblau. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2016
Einaugen-Muschelkrebs (Cypria opthalmica) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2016
Fuß des Rüsselkäfers Eupholus linnei, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
März 2016
Frischer Schnitt eines Fiederdorns der Zwerg-Dattelpalme in der Primärfluoreszenz bei 365 nm Anregungswellenlänge, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
Februar 2016
SEM-Aufnahme eines Bärtierchens von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Januar 2016
Elektrische Schaltkreise auf einem Chip im Auflicht DIC von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2015
Dunkelfeldaufnahme vom Grünen Trompetentierchen (Stentor polyxmorphus); Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
November 2015
Querschnitt durch das Blatt einer Welwitschie (Welwitschia mirabilis), Färbung W3Asim II; Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Oktober 2015
Kopf einer Stechmückenlarve (Culex spec.) von Frank Fox
Zum Artikel
September 2015
Das Lilienhähnchen (Liliceris lilli) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2015
Leitgewebe und Endodermis in der Wurzel des Muriel-Bambus (Fargesia murieliae). Foto von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Juli 2015
Schuppenhaare des Silbernen Grünrüsslers (Phyllobius argentatum). Foto von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2015
Wachstumskegel an der Sprossspitze der Weinrebe (Vitis vinifera) im Präparat von Bodo Braunstorfinger. Foto von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2015
Ein Reusen-Rädertier von Frank Fox
Zum Artikel
April 2015
Die Diatomee Triceratium broeckii (Oamaru) in einer Aufnahme von Päule Heck
Zum Artikel
März 2015
Uroleptopsis roscoviana, ein roter Cilliat, Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2015
Drei Konidien des Echten Mehltaus auf einem Weizenblatt mit Keimschläuchen und Appressorien, Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2015
Sklerenchymband im Spross der Kiwi (Actinidia deliciosa), Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2014
Die Diatomee Auliscus convolutus (Alen's Farm, Oamaru), Aufnahme von Päule Heck
Zum Artikel
November 2014
Schale einer Diatomee im Interferenz-Phasenkontrast. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2014
Haare auf dem Brustpanzer einer Goldfliege (Lucilia sericata). Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
September 2014
Stomagruben an der Blattunterseite eines frischen, unfixierten Schnittes des Oleanders (Nerium oleander) bei einer Vergrößerung von 200x. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
August 2014
Augen am Kopf einer Sprigspinne. Die Reflexe stammen von der Beleuchtung mit einem LED-Ringlicht. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2014
Die Zieralge Micrasterias radians bei der Teilung. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2014
Querschnitt durch einen siebenjährigen Spross des Chinesischen Blauregens (Wisteria sinensis, Durchmesser 21 mm) von Bodo Braunstorfinger. Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Mai 2014
Männlicher Eibenzapfen (Taxus baccata) mit Pollen von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2014
Spross des Efeus (Hedera helix) in W3Asim II - Färbung. Aufnahme mit einer Smartphone Kamera freihändig durch das Okular von einer Teilnehmerin der Lehrerfortbildung am Grotenbach Gymnasium Gummersbach.
Zum Artikel
März 2014
Maritimer Fadenwurm im Polarisationskontrast von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2014
Ungefärbter Querschnitt durch das Blatt des Pampasgrases (Cortaderia selloana) von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2014
Parietin-Sublimation im freien Raum an Stahlwolle von Heike Buchmann
Zum Artikel
Dezember 2013
Die Diatomee Hemiaulus proteus im Hellfeld von Päule Heck
Zum Artikel
November 2013
Die Wimpernkugel Volvox aureus im Interphako von Frank Fox
Zum Artikel
Oktober 2013
Zwei Algen der Art Micrasterias rotata, Aufnahme von Rudolf Krönung.
Zum Artikel
September 2013
Rückenschild und Flügelansätze der Grünen Futterwanze, Aufnahme von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2013
Mit W3Asim II gefärbter Querschnitt durch den Thallus eines Blasentangs (Fucus vesiculosus), Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Juli 2013
Gelbe Blattwespe (Nematus tibialis), Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2013
Gold in der lamellaren Verwachsung von Kupferkies (gelb) und Bornit (rotbraun). Grube Hohlestein an der Eisernhardt, Siegen. Aufnahme Prof. Holger Adelmann.
Zum Artikel
Mai 2013
Spinnenfaden bei 1000-facher Vergrößerung im DIC. Präparation und Schwarzweiß-Aufnahme von Anton Berg.
Zum Artikel
April 2013
Papyrus (Cyperus papyrus) ungefärbt in der Primärfluoreszenz. Präparation und Aufnahme von Rolf-Dieter Müller.
Zum Artikel
März 2013
Diatomee im Interferenz-Phasenkontrast. Präparation und Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Februar 2013
Ungefärbter Querschnitt durch das Blatt einer Kamelie. Präparation und Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Januar 2013
Leitbündel aus dem Mittelstrang der Frucht eines Zitronenbaums (Citrus x limon). Das filigrane Präparat ist nur 7 µm dick und wurde von Anton Berg erstellt. Zum Vergleich: die meisten hier gezeigten botanischen Schnitte haben eine Dicke von ca. 50 µm. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2012
Anschliff einer Kohle aus der Grube Fürst Leopold in der Auflichtfluoreszenz; Anregung mit einer Wellenlänge von 470 nm. Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
November 2012
Schwimmhaare auf der Blattoberseite eines tropischen Schwimmfarns aus der Familie Salvinia. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2012
Rezente Diatomee Bacteriastrum furcatum Shadbolt aus dem Golf von Thailand. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel
September 2012
Die hier gezeigte Spaltöffnung aus Rhynie Chert Material ist 400 Millionen Jahre alt. Aufnahme von Holger Adelmann.
Zum Artikel
August 2012
Eier einer Zuckmückenart (Chironomidae) im Phasenkontrast, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2012
Porträt einer Frühen Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula), Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2012
Dünnschliff eines Quarzitschiefers aus den Italienischen Alpen, Dicke ca. 25 µm. Aufnahme von Holger Adelmann.
Zum Artikel
Mai 2012
Tracheen im Xylem des Korallenbaums, Spross, Färbung W3Asim II, Vergrößerung 200x. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
April 2012
Porträt einer zwei Tage alten Fliegen. Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
März 2012
Aus der Schmelze kristallisiertes Methylsulfonal im polarisierten Licht. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2012
Die Kieselalge Achnantes longipes. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Januar 2012
Primäres Xylem und Markparenchym aus dem Spross der Gewöhnlichen Jungfernrebe. Ungefärbtes Präparat, Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2011
Flügelschuppen eines Großen Fuchses (Nymphalis polychloros) im Auflicht. Aufnahme Frank Fox.
Zum Artikel
November 2011
'Dazu muss ich sagen, dass es mir nicht um irgendeine Form wissenschaftlicher Fotografie ging. Ich habe wilde Gemische hergestellt und dann nachgesehen, wie das Produkt aus sah. ... Genieß' das Spiel der Farben und Formen.' Aufnahme von Herne.
Zum Artikel
Oktober 2011
Glockentierchen (Vorticellidae) im differenziellen Interferenzkontrast. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
September 2011
Die Radiolarie Hexacontium papillosum aus einem Präparat von Albert Elger. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel
August 2011
Querschnitt durch den Spross des Gartenbambus (Fargesia murieliae). Vergrößerung 100x, Färbung W3Asim II. Aufnahme Jörg Weiß mit Leica C-Plan 10x an Leica DME. Kamera Canon PS A520.
Zum Artikel
Juli 2011
Micrasterias rotata aus einer Wasserprobe von der Wuppertalsperre. Aufnahme Holger Adelmann mit der Moticam 2300 am Leitz Orthoplan mit 40er Plan Fluotar und DIC.
Zum Artikel
Juni 2011
Bild 1
Angeschliffene Foraminifere aus einem Hydrobienkalk des Untermiozän. Fundort Dexheim bei Mainz. Präparation Fa. Krantz, Aufnahme Prof. Holger Adelmann.
Zum Artikel
Juni 2011
Bild 2
Kopf mit Mundwerkzeugen und vorderes Körperdrittel einer nicht näher bestimmten Zuckmückenlarve (Chironomus sp.). Präparation und Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Mai 2011
Querschnitt vom Rollblatt des Strandhafers (Ammophila arenaria), Schnittdicke ca. 50 µm, Färbung Wacker W3A. Stitch aus 240 Einzelaufnahmen mit Zeiss Standard WL, Plan Apo 25x/0.65, Kamera Canon EOS 5D MK II mit Vollformat-Chip. Stitching mit Canon Photostitch.
Präparat von Jörg Weiß, Aufnahme von Joachim Schwanbeck.
Zum Artikel
April 2011
Eidechsenschwanz (Houttuynia cordata), Abdruck von der Blattunterseite, erstellt mit UHU Hart. Hellfeld.
Vergrößerung 200x, Länge des Bildausschnitts im Objekt ca. 0,5 mm. Aufnahme und Präparation von Jörg Weiß.
Zum Artikel
März 2011
Auskristallisierte Mineralstoffe aus flüssigem Kunstdünger. Zeiss Jenamed mit Planapochromat 12,4x CF250, polarisiert mit Lambda-Platte, Einzelaufnahme mit Vollformat-Kamera Canon 5D Mark II.  Aufnahme und Präparation von Frank Fox.
Zum Artikel
Februar 2011
Nadelquerschnitt der Schlangenhaut-Kiefer (Pinus heldreichii). Aufnahme und Präparation von Rolf-Dieter Müller, Stitch aus ca. 70 Einzelbilder. Schnittdicke 25 µm, Färbung Wacker W3A (Acridinrot, Acriflavin, Astrablau).
Zum Artikel
Januar 2011
Achtung, großes Bild!
Eidechsenschwanz (Houttuynia cordata), Leitbündel. Aufnahme von Prof. Holger Adelmann, Präparat von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2010
Metapelit, Dicke ca. 25 µm, Präparation durch Willi Tschudin, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
November 2010
Simocephalus vetulus (Anomopoda), der Plattkopf- Wasserfloh. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel