Logo_MKB_2010.jpg
Optische Systeme Jülich

Ehlert &  Partner
Handelsgesellschaft und  Fachbüro für Biologie

Steinmann-Institut für Geologie, Mineralogie und Paläontologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

120616 Banner Kranzt

Bernd-Blindow-Schule Bonn

Leica Microsystems

Carl Zeiss
Das MKB erzielt mit den oben gezeigten Bannern keinerlei Einnahmen. 

Kornrade 10

Hier geht es lang!
Darmstadt, den 14. - 16.06.2013

Mitte Juni war es wieder so weit: Wolfgang Bettighofer, Detlef Kramer und ihr Organisatorenteam hatten zur 10. Kornrade nach Darmstadt gerufen und es sind so viele gekommen, wie noch nie: diesmal versam- melten sich 56 Teilnehmer im Gebäude der Biologischen Fakultät der TU Darmstadt, um wie üblich zum Auftakt gemeinsam in der Mensa der TU Essen zu gehen.
Anschließend begann das Treffen, das wieder einmal hochkarätige Vorträge aber auch genügend Gelegenheit zum freien Mikroskopieren und Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen bot, mit dem Grußwort der Dekanin des Fachbereiches Biologie der TU Darmstadt. Frau Prof. Dr. Pfeifer hat es sich auch dieses mal nicht nehmen lassen, uns persönlich zu begrüßen.
Zur Betravhtung der mit PICOLAY erstellten 3D-Bilder nach dem Anaglyphen-Verfahren hatte Heribert Cypionka für alle Teilnehmer entsprechende Brillen mit gebracht.
Nach der Begrüßung startete gleich das Vortragsprogramm mit dem Thema "Neue Ideen zur Malariabekämpfung" von Joschka Heil, der uns einen Einblick in seine Jugend Forscht Arbeit gab, ein- schließlich eines Ausblicks auf die geplante weitere For- schung im Rahmen seines Studiums. In den beiden fol- genden Vorträgen des ersten Tages stellte zunächst Heri- bert Cypionka sein Stacking-Programm PICOLAY vor und gab an Beispielen Hinweise zur Parametrisierung der Bildverrechnung, um den vollen Leistungsumfang der Anwendung ausnutzen zu können (3D-Darstellung von Mikro- und Makro-Objekten mit PICOLAY). Anschließend zeigte Eberhard Raap einen Reigen von mit Heribert Cypionkas Programm erstellter Bilder nach dem Anaglyphen-Verfahren unter dem Titel "Erlebnis und Faszination Mikrowelt in 3D".
Geselliges Zusammensein im Hotel Waldesruh
Nach dem letzten Vortrag ging es dann in das Hotel Waldesruh in Mühltal, das wir nach kurzer Fahrt erreichten. Schnell waren die Zimmer bezogen und wir trafen uns auf der Terrasse des Hotelrestaurants Pichler zum leckeren Abendessen. Dank des guten Wetters konnten wir noch lange draußen sitzen und über die Mikroskopie und vieles Andere fachsimpeln.
Am nächsten Morgen ging es dann, durch ein reichhaltiges Frühstück frisch gestärkt, zurück in unseren Vortragsraum an der TU.
Abends im Hotel
  • Auf der schönen Hotelterrasse: bei bestem Wetter, gutem Essen und netten Gesprächen.
  • Auf der schönen Hotelterrasse: bei bestem Wetter, gutem Essen und netten Gesprächen.
  • Auf der schönen Hotelterrasse: bei bestem Wetter, gutem Essen und netten Gesprächen.
  • Auf der schönen Hotelterrasse: bei bestem Wetter, gutem Essen und netten Gesprächen.
  • Auf der schönen Hotelterrasse: bei bestem Wetter, gutem Essen und netten Gesprächen.
  • Auf der schönen Hotelterrasse: bei bestem Wetter, gutem Essen und netten Gesprächen.
  • Auf der schönen Hotelterrasse: bei bestem Wetter, gutem Essen und netten Gesprächen.
  • Auf der schönen Hotelterrasse: bei bestem Wetter, gutem Essen und netten Gesprächen.
Nachträglich zum Geburtstag :-)
Vor der Fortsetzung des Vortragsprogramms gab es zunächst eine kleine Überraschung für Detlef Kramer, der zur 10 Kornrade und nachträglich zu seinem 70. Geburtstag von Klaus Herrmann ein Portrait überreicht bekam.
Die Zeichnungen von Klaus' Sohn Phillipp Herrmann machen sich nicht nur gut an der Wand, sondern eignen sich in digitaler Form auch hervorragend als Foren-Avatar. ;-)
Abfotografiert  aus dem Vortrag von Sebastian Hess: die Amöboflagellaten haben die im Reagenzglas angebotenen Fadenalgen schnell verzehrt.
Die samstägliche Vortrags- reihe startete mit einem der Highlights der diesjährigen Kornrade: Sebastian Hess berichtete von seiner For- schung an den von ihm ent- deckten Amöboflagellaten. In seinem Vortrag "Zwei hochspezialisierte algivore Amöboflagellaten" stellte er spannend und informativ die Lebenszyklen der neu be- schriebenen Arten Viridirap- tor und Orciraptor vor.
Während Viridiraptor die Zellen seiner Nahrungsquelle anbohrt und in diese eindringt, um den Zellinhalt zu verstoffwechseln und sich anschließend im Schutz der nun leeren Zellhülle der Algenzelle zu teilen, ernährt sich Orciraptor ausschließlich von den Chloroplasten bereits abgestorbener Algenzellen, wozu er ebenfalls die Zellwand öffnet und diese mit seinen Pseudopodien herausholt. Ein kleiner Film dieses Vorgangs im Zeitraffer führte zu erstaunten Reaktionen im Vortragssaal: wohl keiner der Anwesenden hatte dies bisher je beobachten können.
Einige Folien aus dem Vortrag von Sebastian Hess
  • Die Titelfolie. Alle Aufnahmen sind Fotografien aus dem Vortragssaal.
  • Eine Algenhülle angefüllt mit Amöboflagellaten (Viridiraptor)
  • Entwicklung in einer Algenkollonie (links) nach Zugabe des Viridiraptors: nach dem Befall sterben die Algen ab und sinken zu Boden (mitte), die leeren Zellhüllen beherbergen nun den Viridiraptor. Gibt es für diesen keine Nahrung mehr, begibt er sich freischwimmend auf die Suche nach neuen Algen (rechts).
  • Vielgestaltiger Amöboflagellat
  • Fortbewegung wie bei einer Spanner-Raupe.
  • Das Eindringen in eine Algenzelle.
  • Spuren des Befalls an der Außenwand der Zelle.
Es folgte Bernd Labers Vortrag "Lagenophrys vaginicola, ein epizoischer Ciliat mit verschließbarem Gehäuse" und den Abschluss des Vormittags machte Detlef Kramer mit seinen Darstellungen zu den Unterschieden im Bau des Xylems der Nackt- und Bedecktsamer (Anatomie des Holzes von Gymnospermen und Angiospermen im Vergleich).
So viele interessante Vorträge machen hungrig! Also ging es hinüber in ein Gebäude am Rande des Botanischen Gartens der TU, wo Frau Brigitte Hehl uns in einem schönen Raum mit Blick auf den Garten einen leckeren Imbiss bereitet hatte. Den anschließenden Spaziergang durch den Botanischen Garten nutzten die Teilnehmer zur Probenahme für das am Nachmittag geplante freie Mikroskopieren im Seminarsaal. 
Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
  • Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
  • Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
  • Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
  • Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
  • Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
  • Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
  • Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
  • Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
  • Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
  • Im Botanischen Garten der TU Darmstadt
Am Nachmittag stand dann die Untersuchung der gesammelten Proben an und es gab kleine Vorführungen und Workshops an den Tischen. Da wurde so mancher interessante Protist aus den Wasserpflanzenbecken bestaunt und natürlich war auch die Wimpernkugel (Volvox aureus) wieder mit von der Partie. Klaus Herrmann zeigte Sublimations-Experimente an verschiedenen Flechten- arten mit dem von Rolf-Dieter Müller entworfenen Heiz-Apparat und bei Jörg Weiß konnte man einen Blick auf den Schnitt und die Präparation des Blasentangs (Fucus vesiculosus) werfen sowie auch selbst Hand anlegen.
Auch die Firma Jülich war mit Fabian Bähr wieder vertreten. Wie immer hatte er einige interessante Mikroskope im Gepäck, die von uns Teilnehmern ausprobiert werden konnten. Besonders zu erwähnen hier das Bontec Gerät der Hausmarke der Firma, das von Ausstattung und Preis auch für den Hobby-Mikroskopiker interessant ist.
Eine Amöbe der Gattung Cochliopodium unter dem Elektronenmikroskop
Zum Abschluss des Tages berichtete Eckhard Völcker in seinem Vortrag "Cochlio- podium, Porträt einer Amöbe im Elektronenmikroskop" von seinen Experimenten rund um die Amöben der Gattung Cochlipodium. Diese Amöben fallen mit einer Schale auf, die nicht aus einem Stück besteht, sondern aus komplex gebauten Schuppen ähnlich einer mittelalter- lichen Rüstung zusammen- gesetzt ist. Die baumartigen Strukturen der zweilagigen Schuppen sind dabei so klein, dass sie nur mit Hilfe der hohen Vergrößerung eines Elektronenmikroskops aufgelöst werden können.
Die entsprechenden Präparationen und Beobachtungen konnte Eckhard Völker bei Prof. Dr. Hausmann an der Universität Berlin durchführen und er hat uns phantastische Aufnahmen mit gebracht - ein weiteres Highlight im Vortrags- programm der Kornrade 10.
Bevor es wieder ins Hotel ging, berichteten Christian Linkenheld und Eckhard Völcker von den geplanten Änderungen der Forenstruktur des Mikroskopie Forums, die dort nun schon zu sehen sind.
Elektronenmikroskopische Aufnahmen von Cochliopodium
  • Der Fundort der Amöben. Alle Aufnahmen wieder Fotos von den projezierten Vortragsfolien.
  • Ein Cochliopodium unter dem Lichtmikroskop
  • So sieht die Amöbe unter dem Elektronenmikroskop aus
  • Am Rand kann man den zweilagigen Aufbau der Schale erkennen.
Gestapelte Aufnahme einer lebendigen Goldaugenbremse in der freien Natur von Gerhard Zimmert
Nach einem weiteren schönen Abend im Hotel Waldesruh ging es dann am Sonntag Morgen wieder in die Räumlichkeiten der TU Darmstadt, um dort die letzten Vorträge der dies- jährigen Kornrade zu hören und sich noch ein wenig mit den Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.
Zunächst stellte Gerhard Zimmert in seinem Vortrag "Naturfotografie in Bulgarien" mit hervorragenden Aufnahmen seine Arbeitsweise als Naturfotograf vor. Dazu gehört nicht nur ein akribische Vorbereitung, die auf einem fundierten Wissen zum Verhalten der gesuchten Arten beruht, sondern auch die perfekte Beherrschung der Kamera bei der Erstellung der teilweise mehrere hundert Einzelbilder zählenden Aufnahmen und deren Nachbearbeitung am heimischen Rechner.
Dann stellte Olaf Medenbach in seinem gleichnamigen Vortrag die Geschichte der Polarisationsmikroskopie in der Petrografie vor. Der interessante und unterhaltsame Vortrag zeigte die unterschiedliche Verwendung der Polarisationseinrichtung in den verschiedenen Anwendungsgebieten der Mikroskopie auf um im Hauptteil auf die Entwicklung des petrografischen Messinstruments Polarisationsmikroskop an einer Fülle unterschiedlicher Mikroskopmodelle aus den letzten beiden Jahrhunderten einzugehen. 
Nach dem letzten Vortrag von Horst Binder zum Thema "Chaos und Ordnung - Choreografie des Untergangs" war das zehnte Mikroskopiker-Treffen leider schon wieder vorbei. Schnell waren die letzten Mikroskope eingepackt und der Seminarraum aufgeräumt. Während viele von weit her angereiste Kolleginnen und Kollegen sich gleich auf die lange Heimfahrt machten, verabschiedete sich der "Harte Kern" erst nach einem kleinen Imbiss im Restaurant Eulenpick des nahe gelegenen Vivariums.  
Doch eine gute Nachricht bleibt: das eingespielte Organisatorenteam hat sich bereit erklärt, das beliebte Treffen auch im kommenden Jahr wieder auszurichten. Kornrade 11 - wir kommen!
Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Kritischer Blick auf eine Tümpelprobe
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Mikroskop mit vierarmigem Schwedenleuchter ... ;-)
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Klaus Herrmann  überreicht Detlef Kramer sein Geburtstagsgeschenk
  • Einen hab' ich noch ... :-)
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
  • Impressionen von der Kornrade 10
Dank
Wir danken Wolfgang Bettighofer, Detlef Kramer und den anderen Organisatoren und Vortragenden sehr herzlich für die aufwendige Vorbereitung und überaus gelungene Organisation des Wochenendes sowie die auf hohem Niveau unterhaltsamen und lehrreichen Vorträge und freuen uns sehr auf die „K 11“.
Darüber hinaus gilt unser Dank auch der Biologischen Fakultät der TU Darmstadt und ihrer Dekanin Frau Prof. Dr. Felicitas Pfeifer. Ohne die großzügige Unterstützung mit der Möglichkeit, Seminar- und Vortragsräume sowie Mikroskope nutzen zu dürfen, wäre eine solche Veranstaltung mit einer so hohen Teilnehmerzahl nicht möglich.
Zu guter Letzt danken wir auch Frau Brigitte Hehl für die leckere Verköstigung während unseres Aufenthalts an der TU.
Text:
Jörg Weiß
Bilder:
Bodo Braunstorfinger
Horst-Dieter Döricht
Joachim Schwanbeck
Peter Voigt
Jörg Weiß
Strich_540_schmal.jpg

Bild des Monats

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!
August 2019
Hinterleib einer Büschelmückenlarve (Chaoborus sp.) von Frank Fox
Zum Artikel
Juli 2019
Die Diatomee Diploneis notabilis von Päule Heck
Zum Artikel
Juni 2019
Die Zieralge Micrasterias denticulata von Jörg Weiß
Zum Artikel
Mai 2019
Die Grünalge Scenedesmus quadricauda von Frank Fox
Zum Artikel
April 2019
Blütenstand einer Schneeheide (Erica carnea) im Detail von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
März 2019
Sprossquerschnitt vom Beifußblättrigen Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia) in Kernschwarz/Solidgrün-Färbung von Rolf-Dieter Müller
Zum Artikel
Februar 2019
Sandkörner und Schwammnadeln aus einem Elefantenohrschwamm im polarisierten Licht von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2019
Blattstiel des Roten Eukalyptus (Eucalyptus camaldulensis) von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2018
Ein blaues Trompetentierchen (Stentor coeruleus) von Frank Fox
Zum Artikel
November 2018
Leere Anthere des Beifußblättrige Traubenkrauts (Ambrosia artemisiifolia) von Maria Beier
Zum Artikel
Oktober 2018
Ein Katzenfloh (Ctenocephalides felis) im Fluoreszenzkontrast von Frank Fox
Zum Artikel
September 2018
Sternhaare auf der Blattunterseite einer Deutzie (Deutzia spec.) im Durchlicht von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
August 2018
Die Europäische Schwarze Witwe (Latrodectus tredecimguttatus). Von Horst Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2018
Hypocotyl der Welwitschie (Wewitschia mirabilis, Jungpflanze). Von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2018
Autofluoreszenz beim Spross der Stechpalme (Ilex aquifolium).Von Rolf-Dieter Müller.
Zum Artikel
April 2018
Eine Gruppe Glockentierchen der Art Carchesium polypinum mit Fluoreszenzbeleuchtung, Fokus auf das Zellinnere. Von Thilo Bauer.
Zum Artikel
März 2018
Radiolarie in Rheinbergbeleuchtung von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2018
Querschnitt durch den Spross des Roten Hartriegels (Cornus sanguinea) in W3Asim II Färbung von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2018
Schuppenhaar der Silber-Ölweide (Elaeagnus commutata) im Hellfeld von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2017
Stempel, Narbe und Staubblätter des Hibiskus im UV-Licht. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
November 2017
Eine Diatomee im Interphaco aus einem Präparat von Anne Gleich. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2017
Cilien auf der Oberfläche des Wimberntiers Spirostomum ambiguum im Fluoreszenzkontrast von Thilo Bauer.
Zum Artikel
September 2017
Deckel der Sporenkapsel des Drehmooses (Funaria hygrometrica) im Auflicht von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2017
Sporangien des Wurmfarns (Dryopteris spec.) in der Fluoreszenz von Frank Fox
Zum Artikel
Juli 2017
Die Diatomee Aulacodiscus decorans (Schmidt) von Päule Heck
Zum Artikel
Juni 2017
Mikroskopische Krokoitstufe von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Mai 2017
Silikonschaum im Auflicht von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2017
Zentralzylinder einer Wurzel der Weißen Fledermausblume (Tacca integrifolia) im Fluoreszenzkontrast von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
März 2017
Ausschnitt von einem Flügel der Großen Hausmücke (Culiseta annulata) von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2017
Azurit aus Tsumeb 8Namibia) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Januar 2017
Ein Süßwasserpolyp (Hydra spec.) von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2016
Farbpigmente der Smaragdzahl parallel zur Oberfläche auf der neuen 5-Euro-Note von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
November 2016
Spross der Eibe (Taxus spec.), Querschnitt in W3Asim II Färbung von Rolf-Dieter Müller
Zum Artikel
Oktober 2016
Detail der neuen Fünfeuronote mit Mikroschrift im Stern, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
September 2016
Die Walnuss-Fruchtfliege (Rhagoletis suavis), Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
August 2016
Methylsulfonal-Kristalle, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2016
Das Säulenglöckchen (Epistylis sp.) in seiner vollen Pracht. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2016
Wasserspeicherzelle im Mesophyll des Zylindrischen Bogenhanfs (Sansevieria cylindrica), frischer Querschnitt gefärbt mit Toluidinblau. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2016
Einaugen-Muschelkrebs (Cypria opthalmica) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2016
Fuß des Rüsselkäfers Eupholus linnei, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
März 2016
Frischer Schnitt eines Fiederdorns der Zwerg-Dattelpalme in der Primärfluoreszenz bei 365 nm Anregungswellenlänge, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
Februar 2016
SEM-Aufnahme eines Bärtierchens von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Januar 2016
Elektrische Schaltkreise auf einem Chip im Auflicht DIC von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2015
Dunkelfeldaufnahme vom Grünen Trompetentierchen (Stentor polyxmorphus); Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
November 2015
Querschnitt durch das Blatt einer Welwitschie (Welwitschia mirabilis), Färbung W3Asim II; Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Oktober 2015
Kopf einer Stechmückenlarve (Culex spec.) von Frank Fox
Zum Artikel
September 2015
Das Lilienhähnchen (Liliceris lilli) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2015
Leitgewebe und Endodermis in der Wurzel des Muriel-Bambus (Fargesia murieliae). Foto von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Juli 2015
Schuppenhaare des Silbernen Grünrüsslers (Phyllobius argentatum). Foto von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2015
Wachstumskegel an der Sprossspitze der Weinrebe (Vitis vinifera) im Präparat von Bodo Braunstorfinger. Foto von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2015
Ein Reusen-Rädertier von Frank Fox
Zum Artikel
April 2015
Die Diatomee Triceratium broeckii (Oamaru) in einer Aufnahme von Päule Heck
Zum Artikel
März 2015
Uroleptopsis roscoviana, ein roter Cilliat, Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2015
Drei Konidien des Echten Mehltaus auf einem Weizenblatt mit Keimschläuchen und Appressorien, Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2015
Sklerenchymband im Spross der Kiwi (Actinidia deliciosa), Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2014
Die Diatomee Auliscus convolutus (Alen's Farm, Oamaru), Aufnahme von Päule Heck
Zum Artikel
November 2014
Schale einer Diatomee im Interferenz-Phasenkontrast. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2014
Haare auf dem Brustpanzer einer Goldfliege (Lucilia sericata). Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
September 2014
Stomagruben an der Blattunterseite eines frischen, unfixierten Schnittes des Oleanders (Nerium oleander) bei einer Vergrößerung von 200x. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
August 2014
Augen am Kopf einer Sprigspinne. Die Reflexe stammen von der Beleuchtung mit einem LED-Ringlicht. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2014
Die Zieralge Micrasterias radians bei der Teilung. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2014
Querschnitt durch einen siebenjährigen Spross des Chinesischen Blauregens (Wisteria sinensis, Durchmesser 21 mm) von Bodo Braunstorfinger. Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Mai 2014
Männlicher Eibenzapfen (Taxus baccata) mit Pollen von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2014
Spross des Efeus (Hedera helix) in W3Asim II - Färbung. Aufnahme mit einer Smartphone Kamera freihändig durch das Okular von einer Teilnehmerin der Lehrerfortbildung am Grotenbach Gymnasium Gummersbach.
Zum Artikel
März 2014
Maritimer Fadenwurm im Polarisationskontrast von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2014
Ungefärbter Querschnitt durch das Blatt des Pampasgrases (Cortaderia selloana) von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2014
Parietin-Sublimation im freien Raum an Stahlwolle von Heike Buchmann
Zum Artikel
Dezember 2013
Die Diatomee Hemiaulus proteus im Hellfeld von Päule Heck
Zum Artikel
November 2013
Die Wimpernkugel Volvox aureus im Interphako von Frank Fox
Zum Artikel
Oktober 2013
Zwei Algen der Art Micrasterias rotata, Aufnahme von Rudolf Krönung.
Zum Artikel
September 2013
Rückenschild und Flügelansätze der Grünen Futterwanze, Aufnahme von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2013
Mit W3Asim II gefärbter Querschnitt durch den Thallus eines Blasentangs (Fucus vesiculosus), Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Juli 2013
Gelbe Blattwespe (Nematus tibialis), Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2013
Gold in der lamellaren Verwachsung von Kupferkies (gelb) und Bornit (rotbraun). Grube Hohlestein an der Eisernhardt, Siegen. Aufnahme Prof. Holger Adelmann.
Zum Artikel
Mai 2013
Spinnenfaden bei 1000-facher Vergrößerung im DIC. Präparation und Schwarzweiß-Aufnahme von Anton Berg.
Zum Artikel
April 2013
Papyrus (Cyperus papyrus) ungefärbt in der Primärfluoreszenz. Präparation und Aufnahme von Rolf-Dieter Müller.
Zum Artikel
März 2013
Diatomee im Interferenz-Phasenkontrast. Präparation und Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Februar 2013
Ungefärbter Querschnitt durch das Blatt einer Kamelie. Präparation und Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Januar 2013
Leitbündel aus dem Mittelstrang der Frucht eines Zitronenbaums (Citrus x limon). Das filigrane Präparat ist nur 7 µm dick und wurde von Anton Berg erstellt. Zum Vergleich: die meisten hier gezeigten botanischen Schnitte haben eine Dicke von ca. 50 µm. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2012
Anschliff einer Kohle aus der Grube Fürst Leopold in der Auflichtfluoreszenz; Anregung mit einer Wellenlänge von 470 nm. Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
November 2012
Schwimmhaare auf der Blattoberseite eines tropischen Schwimmfarns aus der Familie Salvinia. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2012
Rezente Diatomee Bacteriastrum furcatum Shadbolt aus dem Golf von Thailand. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel
September 2012
Die hier gezeigte Spaltöffnung aus Rhynie Chert Material ist 400 Millionen Jahre alt. Aufnahme von Holger Adelmann.
Zum Artikel
August 2012
Eier einer Zuckmückenart (Chironomidae) im Phasenkontrast, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2012
Porträt einer Frühen Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula), Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2012
Dünnschliff eines Quarzitschiefers aus den Italienischen Alpen, Dicke ca. 25 µm. Aufnahme von Holger Adelmann.
Zum Artikel
Mai 2012
Tracheen im Xylem des Korallenbaums, Spross, Färbung W3Asim II, Vergrößerung 200x. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
April 2012
Porträt einer zwei Tage alten Fliegen. Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
März 2012
Aus der Schmelze kristallisiertes Methylsulfonal im polarisierten Licht. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2012
Die Kieselalge Achnantes longipes. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Januar 2012
Primäres Xylem und Markparenchym aus dem Spross der Gewöhnlichen Jungfernrebe. Ungefärbtes Präparat, Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2011
Flügelschuppen eines Großen Fuchses (Nymphalis polychloros) im Auflicht. Aufnahme Frank Fox.
Zum Artikel
November 2011
'Dazu muss ich sagen, dass es mir nicht um irgendeine Form wissenschaftlicher Fotografie ging. Ich habe wilde Gemische hergestellt und dann nachgesehen, wie das Produkt aus sah. ... Genieß' das Spiel der Farben und Formen.' Aufnahme von Herne.
Zum Artikel
Oktober 2011
Glockentierchen (Vorticellidae) im differenziellen Interferenzkontrast. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
September 2011
Die Radiolarie Hexacontium papillosum aus einem Präparat von Albert Elger. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel
August 2011
Querschnitt durch den Spross des Gartenbambus (Fargesia murieliae). Vergrößerung 100x, Färbung W3Asim II. Aufnahme Jörg Weiß mit Leica C-Plan 10x an Leica DME. Kamera Canon PS A520.
Zum Artikel
Juli 2011
Micrasterias rotata aus einer Wasserprobe von der Wuppertalsperre. Aufnahme Holger Adelmann mit der Moticam 2300 am Leitz Orthoplan mit 40er Plan Fluotar und DIC.
Zum Artikel
Juni 2011
Bild 1
Angeschliffene Foraminifere aus einem Hydrobienkalk des Untermiozän. Fundort Dexheim bei Mainz. Präparation Fa. Krantz, Aufnahme Prof. Holger Adelmann.
Zum Artikel
Juni 2011
Bild 2
Kopf mit Mundwerkzeugen und vorderes Körperdrittel einer nicht näher bestimmten Zuckmückenlarve (Chironomus sp.). Präparation und Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Mai 2011
Querschnitt vom Rollblatt des Strandhafers (Ammophila arenaria), Schnittdicke ca. 50 µm, Färbung Wacker W3A. Stitch aus 240 Einzelaufnahmen mit Zeiss Standard WL, Plan Apo 25x/0.65, Kamera Canon EOS 5D MK II mit Vollformat-Chip. Stitching mit Canon Photostitch.
Präparat von Jörg Weiß, Aufnahme von Joachim Schwanbeck.
Zum Artikel
April 2011
Eidechsenschwanz (Houttuynia cordata), Abdruck von der Blattunterseite, erstellt mit UHU Hart. Hellfeld.
Vergrößerung 200x, Länge des Bildausschnitts im Objekt ca. 0,5 mm. Aufnahme und Präparation von Jörg Weiß.
Zum Artikel
März 2011
Auskristallisierte Mineralstoffe aus flüssigem Kunstdünger. Zeiss Jenamed mit Planapochromat 12,4x CF250, polarisiert mit Lambda-Platte, Einzelaufnahme mit Vollformat-Kamera Canon 5D Mark II.  Aufnahme und Präparation von Frank Fox.
Zum Artikel
Februar 2011
Nadelquerschnitt der Schlangenhaut-Kiefer (Pinus heldreichii). Aufnahme und Präparation von Rolf-Dieter Müller, Stitch aus ca. 70 Einzelbilder. Schnittdicke 25 µm, Färbung Wacker W3A (Acridinrot, Acriflavin, Astrablau).
Zum Artikel
Januar 2011
Achtung, großes Bild!
Eidechsenschwanz (Houttuynia cordata), Leitbündel. Aufnahme von Prof. Holger Adelmann, Präparat von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2010
Metapelit, Dicke ca. 25 µm, Präparation durch Willi Tschudin, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
November 2010
Simocephalus vetulus (Anomopoda), der Plattkopf- Wasserfloh. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel